header2
Das Museum         
Kindheit und Jugend  
gehört zur Stiftung    
Stadtmuseum Berlin   

logo
Erste Schritte
hk1 hk2 hk3 hk4 hk5 hk6 hk7
Archiv - Erste Schritte in die Welt, in die Schule, ins Leben


Zweite Nische: Kindergartenkinder und Schulanfänger

Die Fotoleisten in den oberen Regalfächern zeigen Kindergarten- kinder, Einzelaufnahmen von Schulanfängern, Schulgebäude und Erstkläßler in Lernsituationen.

Die Vorbereitung der „wilden Kerle“ im Kindergarten auf die Schule (Selbstportraits und Bilderbuch von Maurice Sendak) verläuft spielerisch. An den Beispielen „Schule spielen“ mit einer Puppenschule und „Musizieren“ mit einem Rhythmus-Set für 20 Kinder wird dies thematisiert.

Endlich Schulkind! Schulutensilien einer „Einschulung früher“ können mit einem modernen Mädchen-Schulranzen samt Inhalt verglichen werden.

Der „Schulbetrieb“ folgt eigenen Regeln. Dokumente wie die „Schulgesetze für Kinder“ aus dem 19. Jahrhundert, die Schulordnung einer Berliner Gemeindeschule oder Entschuldigungszettel belegen dies.

Schule prägt den gesamten Tagesablauf von Kindern, nachzuvollziehen an dem Quartettspiel „Aus dem Tagesleben des Kindes“. Schuluhr und Schulglocke verweisen auf den Zeittakt von Schulbeginn und -ende, auf den Wechsel von Unterrichtsstunden und Pausen.

Zum Thema „Lesen, Schreiben und Rechnen lernen“ werden in der letzten Vitrine dieser Nische Schreib- und Rechenhefte, Hefter, Schreibgeräte, eine Fibel, ein Lesekasten, eine Rechenmaschine und andere Materialien gezeigt.

Ein moderner Jungen-Schulranzen mit Inhalt (auch Fußballer-Sammelbilder) und Sportzeug stellen den Bezug zur Einschulung wieder her.


Einschulung
•  Kindergarten und
   Schulanfang >

Uhr

 
Schulranzen

 
Schulranzen
 Für den Inhalt der Webseiten zeichnet die Leiterin, Frau Dr. Martina Weinland, verantwortlich.