header2
Das Museum         
Kindheit und Jugend  
gehört zur Stiftung    
Stadtmuseum Berlin   

logo

hk1 hk2 hk3 hk4 hk5 hk6 hk7
Archiv - Dauerausstellung:  Raum 2 


Spielzeugausstellung
Der Spielzeugbestand des Stadtmuseums zählt zu den größten Sammlungen Berlins und umfaßt die Altbestände des Berlin Museums, des Märkischen Museums und des Schulmuseums.

Durch Ankäufe konnten in den 1990er Jahren die beiden Spezialsammlungen Scholtz-Mundorf und Groß erworben werden, die mit Dokumenten und Objekten vor allem die Zeit um 1900 eindrucksvoll belegen.

Eine  Übernahme des Sammlungsbestandes des Vereins Kindheit e.V. 2002 schloß noch vorhandene Lücken zur Geschichte des DDR-Spielzeugs.

Anhand dieser vielfältigen, jetzt zusammengeführten Sammlungen zählt der Spielzeugbestand rd. 250.000 Objekte, die einen Überblick zur Kindheitsgeschichte der letzten 150 Jahre in Deutschland und speziell in Berlin bieten.

Der Geist einer Epoche spiegelt sich in ihrem Spielzeug wider, dies gilt vor allem für das 19. Jahrhundert, dem Zeitalter, das die Kindheit als eigenständige Entwicklungsstufe entdeckte, eine Kultur im Kinderzimmer schuf und zum Entstehen eines Spielzeugmarktes führte.

Der größte Teil des ausgestellten Spielzeuges stammt aus bürgerlichen Haushalten und erlaubt mit „Der großen Welt im Kleinen“ Rück- und Einblicke in den Alltag unserer Vorfahren.

Puppenstuben, vollständig eingerichtete Küchen und Geschäfts- stuben wie Hutsalon und Spielzeugladen zeigen anschaulich Angebot und Nachfrage der realen Welt. An ihnen wird auch die geschlechtsspezifische Erziehung deutlich.

Das Spiel der Mädchen verwendet in viel ausgeprägterem Maße Personen, Verhältnisse und Geschehnisse der vertrauten Welt, während die meisten Jungen am liebsten mit Dingen spielen, die
in die weite Welt hinaus weisen.

Die Beobachtung bestätigt immer wieder, dass sich Mädchen teilweise für anderes, aber auch ‚anders‘ interessieren als Jungen, dies zeigt sich auch schon an den Spielen der Vorschulzeit.

Darum nehmen Puppen bei Mädchen einen so großem Raum ein, während Jungen technisches Spielzeug und den Wettkampf untereinander bevorzugen. Die letzten 50 Jahre in Berlin und Deutschland sind allerdings charakterisiert durch eine Angleichung des Spielwarenangebotes und bieten heute, geschlechts- unabhängig, je nach Vorliebe, Neigung und Geldbeutel für jedes Kind alles.
   
Schaukelpferd

Puppen

 

Hutladen
 Für den Inhalt der Webseiten zeichnet die Leiterin, Frau Dr. Martina Weinland, verantwortlich.